Naturschutz

Seit Millionen von Jahren bestehen die Alpen und seit Tausenden von
Jahren leben dort Menschen. Gemessen an diesen Zeiträumen ist es
kaum fassbar, welche Veränderungen die Alpen in den letzten 50 Jahren
erfahren haben. Über viele Jahrhunderte hat die Almwirtschaft die Landschaft
geprägt. Jetzt ist sie kaum mehr konkurrenzfähig.

Für Talsperren, Autobahnen, Bergbahnen, Skipisten und Liftanlagen sowie für große Hotel-Komplexe wurden Wälder gerodet, aus Weiden wurde Bauland, Flüsse und Bäche wurden kanalisiert. Selbst Gipfel der Berge wurden bebaut. Kein Zweifel – die Alpen, dieser einzigartige Lebensraum, Rückzugsgebiet seltener Pflanzen und Tiere und Erholungsraum für Millionen von Menschen, sind gefährdet.

Die Alpen brauchen unseren Schutz. Der Deutsche Alpenverein setzt sich für eine umwelt- und sozialverträgliche Entwicklung des Alpenraums ein. Das Ziel des Alpenvereins ist der langfristige Erhalt der Hochgebirgsnatur – für uns heute und insbesondere auch für künftige Generationen.

Der Alpenverein fördert die Naturerfahrung in Hochgebirge, denn nur was der Mensch kennt und liebt, wird er auch schützen.

Der Naturschutz ist ein wichtiger Bestandteil des Deutschen Alpenvereins auch in unserer Mittelgebirgsregion. Der Naturschutzreferent der DAV-Sektion Gummersbach versucht, zwischen den Interessen von Naturschutz und alpinistischen Freizeitaktivitäten zu vermitteln, die unterschiedlichen Zielsetzungen deutlich zu machen und konsensfähige Lösungen zu finden.