Tauernhöhenweg

Karte nicht verfügbar

Kategorie:


Datum:
02.08.2019 - 11.08.2019
Uhrzeit:
: Ganztägig


Kurs- und TourenbedingungKurs Buchen

Tauernhöhenweg
Hüttenwanderung

Die Tauern – eine Gebirgslandschaft voller rauer Schönheit und Wildheit. Kleine Randgebiete sind häufig besucht, während andere Bereiche einsam und ursprünglich sind. Diese Variante des Tauernhöhenweges hat alles vereint – hohe Berge, Einsamkeit, wilde Wege, tolle Hütten (auch die Hagener Hütte, die Hütte unserer Partnersektion), Gletscher, das volle Programm

Programm:
⇒ Anfahrt nach Mallnitz und Hotelübernachtung
⇒ Vom Parkplatz Bahnhof aus Aufstieg zum Arthur v. Schmid -Haus 2272m
    Gehzeit ca.4 Std., Aufstieg 1150 hm – Übernachtung
⇒ Aufstieg auf das Säuleck 3086m über den zum Teil gesicherten Grat des Detmolder Weges
    über die Gussenbauer Spitze 2939m und die Schneewinklspitz 3015m zur Giessener Hütte 2203m
    Gehzeit ca. 6,5 Std., Aufstieg 1050m – Abstieg 1100m
⇒ Zunächst geht es hinauf in die Lassacher Winckelscharte 2882m.
     Von dort auf steilem, zum Teil gesichertem Abstieg auf ein kleines Gletscherfeld.
     Dieses querend und in langer Hangquerung zur Celler Hütte (unbew.) 2237m.
     Weiter auf dem Goslarer Weg zum Hannoverhaus 2600m
     Gehzeit ca. 8,5 Std. – Aufstieg 1550m – Abstieg 1300m
⇒ Im steten Auf und Ab am Tauernsee und Grüneckersee auf dem zum Teil
     gesicherten Göttinger Weg zur unbew. Mindener Hütte 2428m. Von dort in einem weiter Bogen
     durch die Steilhänge unterhalb des Romatenspitz weiter zur Hagener Hütte 2446m
     Gehzeit ca. 6 Std. – Aufstieg 750 – Abstieg 950m
⇒ Heute geht es zunächst kurz in die Zivilisation nach Sportgastein 1575m.
    Nach einer kurzen Pause nehmen wir den Anstieg zum Niedersachsenhaus 2471m unter die Füße.
    Gehzeit ca. 5,5 Std. – Aufstieg 1000 m – Abstieg 1050 m
⇒ Über einen nicht gekennzeichneten Pfad geht zunächst abwärts zum Naturfreundehaus Neubau 2175m.
    Dann stetig bergauf in leichter Kletterei und über Schneefelder auf den Sonnenblick 3105m
    und damit zum Zittelhaus (liegt direkt auf dem Gipfel)
    Gehzeit ca. 5,5 Std. – Aufstieg 1100m – Abstieg 450m
⇒ Die Königsetappe – der Klagenfurter Jubiläumsweg über 5 Dreitausender bis hin zum
    Hochtor an der Großglockner Straße. Gletscherquerung, Kletterei sowie die Überschreitung eines
    langen Grates verkürzen uns hoffentlich den langen Weg. Übernachtung im Wallackhaus 2304m
     Gehzeit ca. 9 Std. – Aufstieg 950m – Abstieg 1500m
⇒ Nach einer Übernachtung mit dem Bus / Taxi über Heiligenblut weiter nach Mallnitz.
     Nach einer kurzen Autofahrt ein Hotelaufenthalt, auch um die Tour ausklingen zu lassen.
⇒ Heimfahrt


Schwierigkeiten: T 4 / T 5
Teilnehmer: mindestens 5 / höchstens 8

Kosten: ca. 600,- Euro für Unterkunft und Verpflegung, dazu 195,- Euro Führungs- /Planungsgebühr für Sektionsmitglieder (ansonsten höher – bitte erkundigen) plus Kosten An-/bzw. Rückfahrt und sonstige (Einkehr/Trinken etc.).
Notwendige fehlende Ausrüstung (Steigeisen, Gurt etc.) kann bei Bedarf kostenfrei von der Sektion gestellt werden.

Wanderleiter: Manfred Blanke M.Blanke@dav-gm.de 02261/920 524 (auch für Rückfragen)

WICHTIG: Anmeldeschluss 01.07.2019

Buchung über unser Buchungssystem: BW-2019 -04

Hinweise:
Touren- und Kursanmeldung, Touren- und Kursbedingung, Datenschutzerklärung, Satzung, AGB´s und Ausrüstungsliste siehe Downloads